Herzlich willkommen auf der Homepage des Pastoralverbundes Balve-Hönnetal

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Homepage!

Ich freue mich, dass Sie uns im Internet auf der Internet-Seite des

Pastoralverbundes "Balve-Hönnetal" besuchen.
Schauen Sie sich regelmäßig diese Seite an, in der wir über das Leben unserer Gemeinden informieren.
Wer zufällig auf unserer Seite gelandet ist, den lade ich zum Stöbern ein. Es gibt viele Informationen.
Freuen würde ich mich über eine Rückmeldung, wie die Seiten bei Ihnen ankommen. E-Mail

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich auch an das Pastorale Zentralbüro, Kirchplatz 5, in 58802 Balve wenden. Am einfachsten erreichen Sie es über unser Kontaktformular oder während der Öffnungszeiten unter Telefon

02375 938739.

 
Dechant
Andreas Schulte

 

 

Krankenwoche

In der Krankenwoche gibt es jeweils einen festen Ansprechpartner des Pastoralteams für seelsorgerischen Beistand in schweren Krankheitsfällen

(z. B. Krankensalbung).

 

In der derzeitigen Situation ist Diakon Gerd Eisenberg Ansprechpartner für den Dienst der Krankenwoche.

Telefon 0178 6971911.

 

 

Wahlen 2021 -                                Netzwerk und Kirchenvorstände

Nähere Informationen zu den Kirchenvorstandswahlen und Wahlen zum Netzwerk kath. Kirche im Hönnetal erhalten Sie in der Navigationsleiste unter Punkt 3.

 

 

Übertragung von Gottesdiensten per      Live-Stream

Nächste Gottesdienstübertragung per Livestream aus der St. Blasius-Kirche:

 

Sonntag, 31. Oktober:

10:30 Uhr Hochamt

 

 

 

 

 

  

 

 

Bild: Hochaltar in der St. Blasius-Kirche

 

Einzug: GL 

Kyrie: GL 

Gloria: GL 

Zwischengesang: GL  

Halleluja

Credo: GL 

Gabenbereitung: Orgelspiel 

Sanctus: GL 

Lamm Gottes: GL 

Danklied: GL 

Schlusslied: GL 

 

Ca. 1/2 Stunde vor Gottesdienstbeginn wird an dieser Stelle ein Link zum Einwählen in den Livestream gesetzt, der nach Beendigung des Gottesdienstes wieder gelöscht wird.

Bitte legen Sie sich Ihr Gotteslob (GL) bereit.

Bis auf weiteres wird regelmäßig das sonntägliche Hochamt aus der St. Blasius-Kirche per Livestream übertragen.   

 

Sonntag, 31. Oktober, 10:30 Uhr Hochamt

Bibeltexte zum Nachlesen

31. Sonntag im Jahreskreis

Lesung 1: Dtn 6,2­6

APs: Ps 18,2­3.4 u. 47.51 u. 50 (Kv: 2a; GL 649,5)

Lesung 2: Hebr 7,23­28 

Evangelium: Mk 12,28b­34 

 

Montag, 01. November, 10:30 Uhr Hochamt 

Bibelteste zum Nachlesen

Allerheiligen

Lesung 1: Offb 7,2­4.9­14

APs: Ps 24,1­2.3­4.5­6 (Kv: vgl. 6; GL 653,3)

Lesung 2: 1 Joh 3,1­3 

Evangelium: Mt 5,1­12a

 

Sonntag, 07. November, 10:30 Uhr Hochamt

Bibeltexte zum Nachlesen

32. Sonntag im Jahreskreis

Lesung 1: 1 Kön 17,10­16

APs: Ps 146,6­7.8­9b.9c–10 (Kv: 1a; GL 58,1) 

Lesung 2: Hebr 9,24­28

Evangelium: Mk 12,38­44 (oder 12,41­44)

 

Sonntag, 14. November, 10:30 Uhr Hochamt

Bibeltexte zum Nachlesen

33. Sonntag im Jahreskreis

Lesung 1: Dan 12,1­3

APs: Ps 16,5 u. 8.9­10.2 u. 11 (Kv: vgl. 1; GL 312,3)

Lesung 2: Hebr 10,11­14.18 

Evangelium: Mk 13,24­32

Ausstellung Klageklang in der                   St. Blasius-Kirche

Mit einem Klick auf den PDF-Download können Sie sich den Flyer zur Ausstellung "Klageklang" in der St. Blasius-Kirche downloaden.

Flyer_Klage_Klang_November2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Aktuelle Hinweise:

Geburtstag und Ruhestand Pastor Grothe und Änderung Gottesdienstordnung

 

Am 20. Oktober wird Herr Pastor Grothe 70 Jahre alt.

Dieser runde Geburtstag war Anlass für ihn, Herrn Erzbischof Hans-Josef Becker zu bitten, ihn in den wohlverdienten Ruhestand zu versetzen.

Diesem Wunsch wurde entsprochen, sodass Herr Pastor Grothe am 01. Januar 2022 offiziell seinen Pensionsstand beginnen kann.

Es ist sein ausdrücklicher Wunsch, weiterhin seine Berufung als Priester und Seelsorger zu leben. Er wird mit Eintritt in den Pensionsstand als Subsidiar das Pastoralteam unterstützen und an den Wochenenden die Feier einer Hl. Messe übernehmen.

So bleibt er uns als Seelsorger erhalten und wird sich weiterhin nach seinen Möglichkeiten im Pastoralverbund einbringen.

Wir gratulieren herzlich zum Geburtstag und wünschen ihm alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit und schon jetzt für seinen neuen Lebensabschnitt ab Januar 2022 Gottes reichen Segen.

 

Die Versetzung Pastor Grothes in den Ruhestand hat Auswirkungen auf die Gottesdienstordnung im Pastoralverbund.

Zukünftig können von den Priestern, inkl. Subsidiar Pastor Grothe, insgesamt 7 (bisher 9) Hl. Messen an Wochenenden gefeiert werden.

Das Netzwerk kath. Kirche im Hönnetal hat sich in seiner Sitzung vom 19. August 2021 dazu entschieden, zukünftig neben den Hl. Messen zwei Alternativ-Gottesdienst-Angebote an den Wochenenden anzubieten.

 

Hierzu ist die Hilfe von engagierten Ehrenamtlichen in unseren Gemeinden erforderlich. Es ist der Wunsch, dass die Alternativ-Gottesdienst-Angebote von den Ehrenamtlichen erarbeitet und selbstständig durchgeführt werden.

Beispiele: Wort-Gottes-Feiern, kirchenmusikalische Angebote, Angebote für Kleinkinder, Kindergartenkinder, Grundschulkinder, Jugendliche und vieles mehr.

Das Hauptamtlichenteam wird mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wie die Alternativ-Gottesdienst-Angebote im Einzelnen aussehen werden, soll an folgenden gemeinsamen Treffen von Vertretern des Hauptamtlichenteams und interessierten Gemeindemitgliedern erarbeitet werden.

 

Dienstag,26. Oktober, 19:30 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche in Balve-Beckum

Dienstag,26. Oktober, 19:30 Uhr in der St. Barbara-Kirche in Balve-Mellen

Mittwoch,27. Oktober, 19:30 Uhr in der St. Lambertus-Kirche in Neuenr.-Affeln

Donnerstag, 28. Oktober, 19:30 Uhr in der St. Antonius-Kirche in Balve-Eisborn

Freitag, 29. Oktober, 19:30 Uhr in der St. Georg-Kirche in Neuenr.-Küntrop

Dienstag, 02. November, 19:30 Uhr in der St. Blasius-Kirche in Balve

Dienstag, 02. November, 19:30 Uhr in der St. Johannes-Kirche in Balve-Langenholt.

Mittwoch, 03. November, 19:30 Uhr in der Kirche Hl. Drei Könige in Balve-Garbeck

Montag, 08. November, 19:30 Uhr in der St. Agatha-Kirche in Neuenrade-Blintrop

Dienstag, 09. November, 19:30 Uhr in der St. Lucia-Kapelle in Neuenr.-Altenaffeln

Mittwoch, 10. November, 19:30 Uhr in der St. Michael-Kapelle in Balve-Volkringh.

 

Wir laden zu diesen Treffen herzlich ein und freuen uns auf gute Ideen für die Zukunft.

Ausdrücklich weisen wir daraufhin, dass es sich um einen reinen Informationsabend handelt, eine Teilnahme verpflichtet nicht zur späteren Mitarbeit.

 

Das Netzwerk kath. Kirche im Hönnetal hat über die Einführung einer neuen Gottesdienstordnung ab 01. Januar 2022 entschieden. Leitbild dabei war, für jede Gemeinde im Pastoralverbund weiterhin regelmäßige Gottesdienste an Wochenenden anzubieten.

 

In der St. Blasius-Gemeinde werden am Sitz des Leiters des Pastoralverbundes Balve-Hönnetal zukünftig samstags eine Vorabendmesse um 17:00 Uhr und das sonntägliche Hochamt um 10:30 Uhr als feste verlässliche Zeiten für Hl. Messen an Wochenenden gefeiert.

In Garbeck werden zukünftig alle Angebote familienfreundlich sonntags um 11:00 Uhr angeboten, jedoch nicht mehr an jedem Sonntag.

Alle anderen Gemeinden feiern Vorabendmessen, Alternativ-Gottesdienst-Angebote und Hochamt nach einem neuen Rotationsprinzip, das einen 10-Wochen-Rhythmus bildet. Uns ist bewusst, dass dies kompliziert ist und empfehlen daher, sich jeweils in den Pfarrnachrichten, an den Kirchenaushängen oder online zu informieren.

 

Zukünftig beginnt immer mit dem Beginn eines neuen Kirchenjahres (1. Advent-Wochenende) die Woche 1 des 10-wöchigen Rhythmusses.

 

Sonder-Situationen (Patronatsfeste, Hl. Messen in Verbindung mit Jahreshauptversammlungen, Schützen

festmessen usw.) können wie bisher im Arbeitskreis Gottesdienstordnung besprochen und ggfs. an betroffenen Wochenenden innerhalb der Gemeinden untereinander getauscht werden. Es ist jedoch der Wunsch, sich nach Möglichkeit an die gegebene Gottesdienstordnung zu halten.

 

Die Termine der Messen innerhalb der Woche ändern sich vorerst nicht.

 

Die neue Gottesdienstordnung hat so lange Bestand, wie die personelle Situation der Priester im Hauptamtlichenteam stabil bleibt. Fällt ein weiterer Priester weg, muss die Anzahl der Hl. Messen weiter reduziert werden.

 

Wir bedauern den höheren Aufwand für Sie, die Zeiten der einzelnen Gemeinden nachzusehen. Für alle Beteiligten - Gemeindemitglieder, Hauptamtlichenteam, Küster/innen, Organisten, Lektoren, Messdiener/innen und Kommunionhelfer/innen – bedeutet es eine Umstellung. Gleichzeitig freuen wir uns sehr, dass durch die flexiblen Zeiten alle Gemeinden aufgefangen werden und ein Grundangebot an Messfeiern erhalten bleibt. Die Alternative wäre gewesen, in den kleineren Gemeinden am Wochenende ganz auf das Angebot von Hl. Messen zu verzichten. Daher danken wir Ihnen schon jetzt für Ihre Geduld und Ihr Mitwirken beim Besuch und möglichst auch der Durchführung zukünftiger Gottesdienste.

 

Für die Beantwortung von Fragen stehen die Mitglieder des Netzwerkes kath. Kirche im Hönnetal und die Hauptamtlichenmitglieder zur Verfügung.

 

 

Jetzt besteht die Chance, das Gemeindeleben vor Ort und im Pastoralverbund selbstgestaltend auf die Beine zu stellen. Seien auch Sie dabei und gestalten die Zukunft der Kirche im Pastoralverbund mit.

Stellenausschreibung

Für die Kindertageseinrichtung St. Georg in Neuenrade-Küntrop wird ab 01.01.2022 eine Kita-Leitung (m/w/d) in Vollzeit gesucht.

Die komplette Stellenausschreibung steht als Download in der Rubrik "Stellenausschreibungen" auf der linken Seite zur Verfügung.

Pressemitteilung vom 19. August 2021

Gültige Regelungen für Gottesdienste im Pastoralverbund Balve-Hönnetal ab 20. August 2021.

 

Mit Wirkung vom 20.08.2021 tritt für das Land Nordrhein-Westfalen, vorerst befristet bis zum Ablauf des 17.09.2021, eine neue Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) in Kraft.

Grundlegender Gedanke dieser neuen Ordnung ist, dass geimpften, genesenen oder getesteten Personen wieder weitgehende Freiheiten eingeräumt werden (sogenannte 3G-Regel, vgl. § 1 Abs. 2 und § 2 Abs. 8 CoronaSchVO).

Gemäß § 2 Abs. 7 CoronaSchVO stellen die Kirchen für Versammlungen zur Religionsausübung eigene Regelungen auf, die ein dieser Verordnung vergleichbares Schutzniveau sicherstellen.

 

Für Versammlungen zur Religionsausübung, insbesondere Gottesdienste, gelten ab dem 20.08.2021 im Pastoralverbund Balve-Hönnetal folgende Regelungen:

 

1. Für den Zugang zu Gottesdiensten bestehen, unabhängig vom Inzidenzwert, keine Beschränkungen auf ausschließlich geimpfte, genesene oder getestete Personen. Das bedeutet, dass die Teilnahme an den Gottesdiensten für alle Gläubigen möglich ist.

 

2. Weiterhin gilt der Mindestabstand von 1,5 m. Ausgenommen bleiben gemeinsame Hausstände.

 

3. Zahlenmäßige Teilnehmerobergrenzen werden nicht mehr genannt. Für die jeweiligen Kirchen ergibt sich die Höchstgrenze daher rein faktisch durch die Belegungskapazität unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

 

4. Hinsichtlich der Maskenpflicht gilt: Die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske besteht im Innenraum (vgl. § 3 Abs. 1 Ziff. 2 CoronaSchVO).

 

5. Gesang im Gottesdienst ist zulässig, wenn alle Teilnehmenden dabei mindestens eine medizinische Maske tragen.

 

6. Die Erfassung der Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher entfällt. Ordnerdienst ist nicht notwendig.

 

7. Im Übrigen sind die derzeit geltenden Hygiene- und Schutzregeln bei der Feier von Gottesdiensten weiter einzuhalten.

  

Missbrauchsfälle im Erzbistum Paderborn - Zeitzeuginnen u. Zeitzeugen gesucht

Missbrauchsfälle im Erzbistum Paderborn

Zeitzeuginnen und Zeitzeugen gesucht.

 

Im August 2019 hat das Erzbistum Paderborn eine Studie mit dem Ziel der Aufarbeitung von Fällen des sexuellen Missbrauchs bei der Universität Paderborn in Auftrag gegeben: „Missbrauch im Erzbistum Paderborn – Eine kirchenhistorische Einordnung. Die Amtszeiten von Lorenz Jaeger und Johannes Joachim Degenhardt (1941-2002).“

Für die Studie werden weiterhin Zeitzeuginnen und Zeitzeugen gesucht, die als Minderjährige sexuelle Gewalt von Klerikern erlebten oder von sexuellen Übergriffen Kenntnis hatten. Zentrales Anliegen der Studie ist es, die Machtbeziehungen und Strukturen herauszuarbeiten, die sexuellen Missbrauch förderten und Aufklärung verhinderten.

Dabei geht es nicht nur um die besonders schweren Taten, so die beteiligte Wissenschaftlerin Dr. des. Christine Hartig. „Vielmehr tragen die Erinnerungen jeder und jedes Einzelnen an sexuelle Gewalt durch Kleriker dazu bei, ein genaues Bild über die Taten und ihre Hintergründe zu zeichnen. Auch Betroffene, die selbst kein Interview geben möchten, können dem Projekt persönliche Dokumente zu Verfügung stellen, die im Zusammenhang mit sexueller Gewalt durch Kleriker entstanden.“

Dem Persönlichkeitsschutz der Betroffenen kommt höchste Priorität zu. Die Mitarbeitenden am Forschungsprojekt sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Auskünfte und Interviews werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeleitet. Alle Informationen werden anonymisiert. Die Projektbeteiligten arbeiten unabhängig vom Erzbistum.

Die Studie soll Erkenntnisse zum Umfang des Missbrauchs, über die Gewalterfahrungen der Betroffenen, ihren dadurch geprägten weiteren Lebensweg und über die Umgangsweisen der Verantwortlichen liefern.

Betroffene erreichen Dr. des. Christine Hartig von Montag bis Mittwoch telefonisch unter 05251-60-4432 oder per Mail an christine.hartig@uni-paderborn.de. Die Postanschrift lautet: Christine Hartig, Universität Paderborn, Institut für Kirchen- und Religionsgeschichte, Warburger Straße 100, 33098 Paderborn. 

Hier finden Sie weitere Informationen dazu:

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/94364

Pfarrbüros u. Pfarrarchiv wieder für Publikum geöffnet

Die Pfarrbüros, das Pastorale Zentralbüro im Pastoralverbund und das Pfarrarchiv sind während der Öffnungszeiten wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Bitte beachten Sie weiterhin die Hygienevorschriften, die Einhaltung der Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

 

Pastorales Zentralbüro, Telefon 02375 938739 

Geöffnet: Di, Mi, Fr von 09:00 bis 11:00 Uhr und Do von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

Am Donnerstag, 23. Dezember, ist das Pastorale einmalig nicht nachmittags, sondern  vormittags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr geöffnet.

Am Freitag, 24. Dezember, ist das Büro geschlossen.

 

Pfarrbüro Affeln, Telefon 02394 325

Geöffnet: Di 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Das Pfarrbüro in Affeln ist am Dienstag, 07. Dezember, und am                       Dienstag, 21. Dezember, geschlossen.

 

Pfarrbüro Beckum, Telefon 02375 2238

Geöffnet: Mo 18:00 bis 19:00 Uhr und Di 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr

 

Pfarrbüro Garbeck, Telefon 4699

Geöffnet: Di 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Pfarrbüro Küntrop, Telefon 02394 263

Geöffnet: Di 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr

 

Pfarrbüro Langenholthausen, Telefon 2455

Geöffnet: Di 08:30 Uhr bis 09:30 Uhr

 

 

Pfarrarchiv

telefonisch oder per Email erreichbar:

Mo bis Do von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Fr von 09:30 bis 12:00 Uhr

Telefon 02375 2049809.

E-Mail: archiv-st.blasius(at)pv-balve-hoennetal.de

 

Wahlaufruf des Erzbischofs

Liebe Brüdern und Schwestern,

 

Kirche lebt vom Mitmachen und Mitgestalten – in der Liturgie, in der Verkündigung, im karitativen Tun und auch in der Gremienarbeit.

 

Am 30. Oktober und 6. und 7. November 2021 finden in unserm Erzbistum wieder Wahlen zum Pfarrgemeinderat, zum Gesamtpfarrgemeinderat*) sowie zum Kirchenvorstand statt. Dabei handelt es sich um wichtige Gremien der pastoralen Mitverantwortung. Bei der Wahl haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Ihren Kandidatinnen und Kandidaten Ihre Stimme zu geben und damit den Rücken zu stärken. Sie können selbst antreten und auf diese Weise Verantwortung für Ihre Gemeinde übernehmen. Nutzen Sie Ihr aktives und Ihr passives Wahlrecht!

 

Ich danke all denjenigen, die sich auf dieses ehrenamtliche Wahlamt einlassen und dieses Jahr im Herbst zur Neu- oder Wiederwahl antreten. Auch danke ich allen ehrenamtlich Tätigen, die sich in der Vergangenheit im Pfarrgemeinderat, im Gesamtpfarrgemeinderat und im Kirchenvorstand engagiert haben und nun ausscheiden. Nicht zuletzt Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass unsere Kirche lebendig bleibt.

 

Ihr

Erzbischof Hans-Josef Becker

 

Quelle: 

www.erzbistum-paderborn.de/themen-angebote/Wahlen 2021

 

*) Im Pastoralverbund Balve-Hönnetal ist das Gremium für Pfarrgemeinderat, Gesamtpfarrgemeinderat das

Netzwerk kath. Kirche im Hönnetal.

Angebote für Familien mit          Kindergarten- bis Grundschulkindern

Aktionen und Angebote finden Sie in der Rubrik Familienkirche 

Auch auf dem folgenden Link des Erzbistums Paderborn sind Angebote für Familien und Kinder zu finden:

Angebote für Familien und Kinder – Erzbistum Paderborn (erzbistum-paderborn.de)

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

 

Möglichst zeitnah werden wir versuchen, Ihnen die neuesten Entwicklungen und Entscheidungen in der Corona-Virus-Krise, die Auswirkungen auf unseren Pastoralverbund Balve-Hönnetal haben, auf dieser Homepage mitzuteilen.

Bitte nutzen Sie die Rubrik "Informationen zur Corona-Virus-Krise" auf der linken Seite.

Informieren Sie sich auch auf der Homepage des Erzbistums Paderborn:

www.erzbistum-paderborn.de

Bildrechte für beide Bilder: Regina Rüdiger

Pastorales Zentralbüro des

Pastoralverbundes Balve-Hönnetal 

58802 Balve, Kirchplatz 5 

 

Das Pastorale Zentralbüro in Balve unterteilt sich in das:

 

Kontaktbüro

Die Damen des Kontaktbüros sind verantwortlich für die Abwicklung des Publikumverkehrs (Annahme von Messintentionen, kirchl. Eheschließungen, Taufen usw.) und haben darüber hinaus ein offenes Ohr für alle vorgebrachten Anliegen der Besucher/innen.

Telefonisch erreichbar: 02375 938 739.

Geöffnet: 

Dienstags und mittwochs in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr. 

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Petra Brockhagen.

 

Donnerstags in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin ist  Frau Melanie Sprenger.

 

Freitags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Petra Niewels.

 

Verwaltungsbüro

Telefonisch erreichbar über die Vermittlung im Kontaktbüro.

Ansprechpartnerinnen sind Frau Regina Rüdiger und

Frau Sabrina Cormann.

Entgegengenommene Anliegen im Kontaktbüro werden im Verwaltungsbüro bearbeitet.

 

Verwaltungsleitung

Markus Hablowetz beginnt zum 01. Juli 2020 seine Tätigkeit als Verwaltungsleiter im Pastoralverbund Balve-Hönnetal.

Er wurde am Sonntag, 28. Juni 2020, im Rahmen der Hl. Messe von Herrn Pfarrer Andreas Schulte feierlich in sein neues Amt eingeführt.

Er ist bereits seit einem Jahr als Außendienstmitarbeiter des Gemeindeverbandes im Pastoralverbund tätig. Der Antrag zur Einrichtung der Stelle des Verwaltungsleiters im Pastoralverbund wurde im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn positiv entschieden.

Herr Hablowetz wird ab 01. Juli 2020 zu 75% als Verwaltungsleiter in Balve und Umgebung tätig sein. Die weiteren 25% beziehen sich auf seine Weiterbeschäftigung als Außendienstmitarbeiter im Pastoralverbund Hemer.